Benutzer-Werkzeuge

Action disabled: source

Oft muss der Admin die abuse Adressen zu auffälligen IPs aus den Logs in mühsamer Handarbeit zusammenklauben. Das geht auch einfacher mit Hilfe der Abuse Datenbaknk von abusix.com. Das hat den Vorteil, dass man nur eine DB abklappern muss und nicht mehr verschiedenste whois Datenbanken.

Da ich den Request für die Abfrage nicht jedesmal tippen wollte ist folgendes Script entstanden, welches als einziges Argument die IP Adresse erwartet. Die Abfrage an sich setzt dig oder host voraus. Zudem sollten Kommandos wie awk und sed auch vorhanden sein

#!/bin/bash
 
[[ "x$*" = 'x' || "x$1" = 'x' ]] && echo 'ipaddress is required' && exit 1
CMD=''
DIG=$(which dig)
HOST=$(which host)
 
if [[ "x$DIG" != 'x' && -f $DIG && -x $DIG ]] ; then
 CMD="$DIG"
 echo $1 | awk -F'.' '{print $4"."$3"."$2"."$1".abuse-contacts.abusix.org TXT"}' | xargs $CMD +short | sed 's/"//g' && exit 0
elif [[ "x$HOST" != 'x' && -f $HOST && -x $HOST ]] ; then
 CMD="$HOST"
 echo $1 | awk -F'.' '{print $4"."$3"."$2"."$1".abuse-contacts.abusix.org"}' | xargs $CMD -t TXT | sed 's/"//g' | awk -F'text ' '{print $2}' && exit 0
else
 echo 'No suitable DNS command (ex dig or host) found' && exit 1
fi

Eine Abfrage kann dann so ausschauen

[tobster@localhost /]$ abuse 188.241.14.XXX
gm@cristih.eu
Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu erstellen.

Seiten-Werkzeuge